Festliches Ostermenü: Haubenküche für zuhause

Beeindrucken Sie Ihre Liebsten mit einem Ostermenü auf Haubenniveau!

Am 4. April ist Ostern! Haben Sie sich schon überlegt, was Sie für Ihre Familie auf den Ostertisch zaubern möchten? Im kleinsten Kreise zuhause darf es bestimmt auch einmal etwas ganz Besonderes sein! Wie wäre es da zum Beispiel mit einem Menü auf Haubenniveau? Peter Reithmayr, Chef de Cuisine im Haubenrestaurant AQARIUM im SPA Resort Therme Geinberg, hat mit seinem Team ein einzigartiges 3-Gänge-Oster-Menü für Sie vorbereitet – das Sie ganz einfach zuhause nachkochen können. Wir zeigen Ihnen wie!

 

 

Reithmayr und Eggers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Ostermenü:

Vorspeise: Zandercarpaccio mit grünem Spargel und Dotter

Hauptgang: Osterlamm mit Bärlauchgnocchi und Paprikagemüse

Dessert: Schokoladenhase mit frischen Beeren und Wiener Waffeln

 

Was Peter Reithmayr zu diesem Menü inspiriert hat? „Das Ei spielt in unserem Ostermenü sozusagen die Hauptrolle, denn alle unsere Gerichte beinhalten diese frische und vielseitig einsetzbare Zutat. Vor allem zu Ostern findet man viele Gerichte, die Eier beinhalten, wir möchten diese Zutat aufgreifen und neu interpretieren”, so Reithmayr.

 

Auf dem Instagram-Channel des Restaurant AQARIUM im SPA Resort Therme Geinberg geben Reithmayr und sein Sous Chef Jan Eggers Tipps, wie das Menü perfekt gelingt. Eine Einkaufsliste, die Rezepte der anderen beiden Gänge sowie eine herrliche Getränkebegleitung von AQARIUM Sommelier Kevin Baumgartner finden Sie hier.

 

Wir wünschen gutes Gelingen und viel Genuss!

 

 

 

Osterlamm | Bärlauchgnocchi | Paprikagemüse

 

Zutaten (6 Personen)

Osterlamm:

3 Stk. Lammrücken

Etwas Salz / Pfeffer / Thymian 

 

Bärlauchgnocchi:

250 g Kartoffeln (mehlig, roh und geschält)

2 Dotter

150 g Mehl

50 g Bärlauchpesto

20 g Grieß

20 g flüssige Butter

Etwas Salz 

 

Paprikagemüse:

Je 1 Stk. kleiner Paprika (rot, gelb & grün)

1 Stk. Schalotte

1/2 Stk. Zucchini

2 Stk. Tomaten

1 EL Tomatenmark

1 Stk. Knoblauch

1 Schuss Rotwein

2 EL Butter

Etwas Olivenöl / Salz / Pfeffer / Frische Kräuter

 

So geht’s:

Lamm: Silberhaut des Lamms abziehen und das Fleisch von überflüssigem Fett befreien. Reithmayrs Tipp: „Ich persönlich schneide die Knochen gerne gleich weg und benutze sie später für eine Sauce.” Nun das Lamm würzen und scharf von allen Seiten anbraten, anschließend bei 130° C ca. 15 Minuten (kommt auf die Dicke des Fleisches an) in den Ofen schieben. Anschließend bei geöffneter Ofentür 10 Minuten rasten lassen. Vor dem Anrichten das Fleisch in Butter und Thymian kurz nachbraten und anschließend aufschneiden.

 

Bärlauchgnocchi: Die Kartoffeln kochen und danach ca. 10 Minuten ausdampfen lassen. Durch die Kartoffelpresse drücken und alle weiteren Zutaten in die überkühlte Masse einkneten. Aus dem Masse Gnocchi formen.

 

Paprikagemüse: Alle Zutaten in kleine Würfel schneiden. Alles außer Knoblauch in Olivenöl anbraten, den klein gewürfelten Knoblauch etwas später dazugeben. Tomatenmark hinzufügen und mitrösten, dann mit einem Schuss Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Mit etwas Wasser aufgießen und Butter mit einem Schneebesen einschlagen (einmontieren).

 

Hübsch anrichten – und genießen!

 

 

Hunger auf mehr? Mit dem Newsletter der VAMED Vitality World erfahren Sie Neuigkeiten aus der Welt des Wohlbefindens immer zuerst! Gleich anmelden!